GRÜNDERIN IM INTERVIEW:

 

Larisa Pitkevich, Textilwirtschaftsingenieurin und Betriebswirtin, seit 15 Jahren erfolgreich im Beruf. Warum sie ihren Job nun gekündigt und ihre Führungsposition in einem großen Unternehmen aufgegeben hat, um fair in Europa produzierte Strickmode zu verkaufen, erzählte sie uns in einem Interview und erklärte, was das Besondere an ihrer jungen Kollektion ist.

 

Larisa, wie kommt man auf die Idee, seinen erfolgreichen Job aufzugeben und ein Fashionlabel zu gründen?

 

Larisa: Zunächst: t7berlin ist keine Fashion im klassischen Sinn. Wir produzieren gute und kombinationsstarke Essentials: Pullover, Cardigans, Strickkleider und Loungewear die schnelllebige Trends überdauern. Unsere Strickmode passt sich der Trends an, ist aber auch morgen aktuell. Und deshalb sind Qualität und Komfort hier besonders wichtig.

 

Ich bin ein großer Fan von fair produzierten Produkten und vor allem auch von hochwertiger Qualität. Dinge, die man in der Textilbranche heutzutage regelrecht suchen muss. Dort findet man aber zuhauf billig in Asien produzierte Polyesterkleider in mangelhafter Qualität. Warum? Weil der Kostendruck auf die Unternehmen der Branche immer größer wird. Und wo wird zuerst gespart? Richtig: Da wo es am schnellsten geht, bei den Produktions- und Personalkosten. Das Ergebnis sind Produkte, die mit Nachhaltigkeit rein gar nichts mehr zu tun haben.

 

Aber ist billig nicht genau das, was die Leute wollen?

 

Larisa: Das ist ja der Punkt. Die billig produzierte Ware ist ja nicht günstig für die Endverbraucherin. Im mittleren Preissegment kosten bei vielen Marken solche Polyesterkleider trotzdem manchmal über 300 Euro. Aber das scheint niemanden zu stören, die Kleider verkaufen sich ja.

Auf der anderen Seite gibt es immer mehr Kundinnen, die sich für den bewussten Konsum entscheiden. Sie wollen hochwertige Qualität und Produkte, die fair und nachhaltig produziert wurden. Und es gibt genug Hersteller in Europa, die genau das zu einem angemessenen Preis anbieten. Leider können solche Firmen in den meisten Fällen im knallharten Preiskampf nicht bestehen.

 

So ist die Idee entstanden, eine Marke zu gründen, die ausschließlich mit EU-Herstellern zusammenarbeitet, die nachhaltig produzieren und hohe Qualität bieten. So können wir gemeinsam die kleinen und mittelständischen Firmen in Europa stärken.

 

Können diese Firmen denn hochwertig, nachhaltig und trotzdem schnell genug produzieren?

 

Larisa: Ja, das können sie. Zumal uns Qualität und faire Arbeitsbedingungen wichtiger sind als schnelle Lieferfristen. Wir wollen ja das bewusste Konsumverhalten unterstützen. Außerdem verringern wir durch kurze Lieferwege den CO2-Ausstoß. Produziert wird ausschließlich in kleinen Mengen, um einer Überproduktion und somit dem Verschwenden von wertvollen Stoffen und Energie entgegenzuwirken. Auf unserer Website steht deshalb der Satz: „Das bedeutet manchmal ein wenig Wartezeit für Sie, aber unsere Erde wird uns allen dafür danken“.

 

Auf eurer Website sprecht ihr auch von „Gute-Laune-Kleidern“. Was bitte sind Gute-Laune-Kleider?

 

Larisa: Ja, unser Sortiment besteht ausnahmslos aus Gute-Laune-Kleidung  😊

 

Strickkleider, Pullover, Freizeitanzüge, die man nicht nur eine Saison trägt, sondern vielmehr Kleider, die uns in jeder Lebenslage durch den Alltag begleiten. Gute Laune macht vor allem auch der außergewöhnliche Tragekomfort, das durch nahtlose 3D Stricktechnologie gewährleistet wird.

 

Die Kollektion besteht aus hochwertigen Basics: Pullover, Röcke, Strickkleider, Freizeitanzuge, die so aussehen, als würde man ein solches Kleid nie wieder ausziehen wollen.

 

Außerdem verwenden wir nur reine Naturgarn, das auch in EU produziert wird, dementsprechend OEKO Tex zertifiziert und mulesingfrei ist.  

 

Und das unterscheidet t7berlin von anderen Labels?   

 

Larisa: Ja. Wir verwenden für unseren Strick ausschließlich Naturgarne – 100% extrafeine Merinowolle. Geplant sind noch Seide und Mischgarn aus Kaschmir, Merinowolle und Seide.

 

Das Besondere: Alle Stücke sind nahtlos und werden in einem Stück produziert. Die Technologie berücksichtigt dreidimensionale Körperbau: Bekleidung passt sich besser an die Form des Körpers an und sorgt für eine natürliche Passform.

 

Diese Stricktechnologie ist in Europa kaum bekannt oder wird ausschließlich für Sportkleidung und Wäsche verwendet. Wir arbeiten hier mit einem der besten Hersteller für nahtlosen Strick zusammen und können so auch hochwertige Bekleidung anbieten.

 

Ein weiterer Unterschied zu den Produktionsprozessen anderer Marken: Wir verzichten weitgehend auf Chemikalien und nutzen nur Biowaschmittel und Essig, um Farben zu stabilisieren.

 

Wir achten auch auf die Produktionsstandards, wie in den guten alten Zeiten: bei uns wird die Wolle nicht nur gedampft, wie es aktuell in der Modebranche sehr oft vorkommt, aus Kostengrunden, sondern erst zweimal gewaschen und am Ende mit Dampf behandelt. So stellen wir sicher, dass wirklich saubere Wolle verarbeitet wird und absolut keinerlei Allergene zurückbleiben. Außerdem garantieren wir, dass sich die Strickteile nicht verformen oder verfärben.

 

Und die Zukunftspläne?

Ein Unternehmen Schritt für Schritt von Null aufzubauen, ist eine unheimliche Herausforderung. Ohne externe Finanzierung ist das noch komplexer. Aber diese Herausforderung bin ich eingegangen und freue mich jeden Tag darauf.

 

Sie werden viel von t7berlin in den nächsten 5 Jahren hören 😊

UNSERE PHILOSOPHIE:

 

Wir unterstützen bewusstes Konsumverhalten. Wir wollen helfen, dass Europäische Handwerkskunst erhalten bleibt und Europäische Fabriken eine sicherere Zukunft haben. Wir produzieren nachhaltig und ausschließlich in kleinen Mengen in der EU. Somit vermeiden Überproduktion und Verschwenden von wertvollen Ressourcen. Das bedeutet vielleicht manchmal ein wenig Wartezeit für die Kunden, aber unsere Erde wird uns allen dafür danken!

WIR SIND NACHHALTIG:

  • Wir produzieren mit Zero Abfall

  • Wir verwenden nur Naturgarn

  • Wir verwenden nur Biowaschmittel und Essig um die Farben zu stabilisieren

  • Wir haben kurze Lieferwege und verringern somit CO2 Ausstoß

 

WIR SIND SOZIAL:

  • Wir arbeiten nur mit Europäischen Herstellern und helfen somit, dass die Arbeitsplätze in den Fabriken langfristig gesichert werden und Europäische Handwerkkunst erhalten bleibt

 

WIR SIND EINZIGARTIG:

  • STOLL-knit and wear® Technologie ermöglicht das Stricken, Formen und Verbinden von Teilen mit nur einer Maschine in einem einzigen Vorgang ohne Abfall, da die Teile nicht geschnitten werden.

t7berlin

STAY CONNECTED

  • Grey Instagram Icon
  • Grey Facebook Icon

© 2020 by t7berlin Copyright © All rights reserved.